Herausgegeben von Château Louis, dockzwoelf und Franz-Reinhard-Habbel.



 
EDITION 10 | 20. November 2020
Liebe Entscheider*innen,
welche Nachrichten rund um die Pandemie standen für Sie in der vergangenen Woche im Vordergrund? Erfolgsversprechende Impfstoffe sind in Sicht, gleichzeitig sind aber die Zahlen weiterhin hoch und die Einschränkungen in unserem Alltag werden uns noch lange begleiten. Diese Situation erzeugt Spannung, die es auszuhalten gilt. Sie motiviert aber auch dazu, neue Ideen zu entwickeln und sich auf eine veränderte Normalität einzulassen.  
 
Auch wir schauen wieder mit einem anderen Blick auf die Schlagzeilen, die in den letzten Wochen wenig zuversichtlich waren. Immer öfter entdecken wir wieder kleine Perlen, die Hoffnung machen und Lust darauf, unsere Zukunft zu gestalten und mit Leben zu füllen. Gerne teilen wir auch diese Woche einige dieser guten Ideen und Inspirationen mit Ihnen. 

Wir von Stadtklar sind eine Initiative der Kommunikations- und Markenagentur Château Louis, den digitalen Zukunftsgestaltern dockzwoelf und dem Autor und Mitherausgeber von Kommunal Franz-Reinhard Habbel und wir haben alle etwas gemein: Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren mit Themen rund um Stadt und Kommune und sind Experten in verschiedenen Bereichen. Das betrifft den Umgang mit digitalen Anforderungen und Chancen, mit philosophischen, möglichst greifbaren Ansätzen, mit handfesten, praktischen Ideen und mit wirkungsvoller Kommunikation.
 
Wir freuen uns, wenn wir Sie dabei unterstützen können.
 
Ihr Stadtklar-Team
Ludwig Silbermann, Detlev Bernhart, Fabian Kehle und Franz-Reinhard Habbel

PS: Stadtklar mit allen Beiträgen zum Sortieren und Kategorisieren finden Sie unter chateaulouis.de 
 
DIGITALISIERUNG
Städte zum Leben erwecken
Versteckte Geschichten einer Stadt sichtbar machen und die eigene Region mit ganz neuen Augen entdecken. Die Digitalisierung bietet dafür enorme Möglichkeiten, wie jetzt auch ein internationales Forschungsprojekt anschaulich demonstriert. Interessant zu sehen, was wir alles aus der Vergangenheit für heute lernen können. Welche Bedeutung hatte der öffentliche Raum in den Jahren 1450 bis 1700? Wie haben die Bürger*innen das Leben in den Städten damals geprägt? Verschiedene Orte geben darüber Auskunft und lassen sich miteinander vergleichen – sowohl live per GPS-Tracking als auch virtuell. Wohin reisen Sie zuerst?
Mehr →
 
STADTPLANUNG – BOTTOM UP
Gebündeltes Wissen für die Stadt
Der Verein Stadtlücken e.V. zeigt, wie zukunftsfähige Stadtentwicklung aussehen kann, bei der Bürger*innen nicht nur eingebunden sind, sondern die von ihnen selbst initiiert und organisiert wird. Von jungen Gestalter*innen aus unterschiedlichen Disziplinen gegründet, ist der Verein heute ein vielfältiges digital-analoges Netzwerk, das mit spannenden und lebensnahen Aktionen zum Mitdenken und Mitmachen einlädt. Einmal im Monat fragen sie außerdem zu Recht: Wem gehört die Stadt?
Mehr →
 
ZUKUNFTSGESTALTUNG
Pandora 2.0 – Dortmund unterstützt kreative Projekte und Social Entrepreneurship
Eine Schmiede für kreative Menschen, die sich mit Nachhaltigkeit befassen. Diesen Anspruch hat das Social-Start-up „Pandora 2.0“ im Dortmunder Norden. Unterstützt durch Fachhochschule und Wirtschaftsförderung schafft es Angebote für Upcycling, Co-Working, Bildung und Kultur unter Berücksichtigung der Leitplanken für wirtschaftliches Handeln.

Dieses Projekt ist ein gutes Beispiel für die Lebendigkeit und die offene Haltung, die eine Stadt in Zukunft braucht, denn gestalten heißt immer auch ausprobieren, neu denken und lernen. 

Als Kommunikationsagentur haben wir täglich mit neuen Visionen und kreativen Prozessen zu tun und wissen, dass jedes Projekt auch überzeugen muss und Mitstreiter braucht. Gerne unterstützen wir Sie auf diesem Weg mit frischen Ideen und unkonventionellem Denken.
Mehr →
 
STADTMARKETING
(D)eine Maske für Moers
Ohne Maske geht heutzutage in der Stadt gar nichts. Warum also aus der Not nicht eine Tugend machen? Eine simple, aber effektive Idee hat das Stadtmarketing in Moers. Im Rahmen eines Design-Wettbewerbs, zu dem alle Bürger*innen eingeladen sind, wird die schönste Maske der Stadt gesucht, die dann produziert wird. So wird nicht nur für das Tragen der Maske geworben, sondern auch Verbundenheit mit der Stadt geschaffen. Wir sind gespannt auf das Ergebnis!
Mehr →
 
FRANZ-REINHARD HABBEL EMPFIEHLT
Dorf und Uni – passt das zusammen?
Ein bemerkenswertes Projekt gibt es im Nachbarland Österreich: Die DorfUni – Bildung für Alle Allerorts. Es handelt sich um ein interkommunales Bildungsnetzwerk. Die DorfUni versteht sich als Scharnier zwischen den Notwendigkeiten das Lokale zu stärken und den dafür erforderlichen Bildungsressourcen. Sie schafft durch die Vernetzung von Gemeinden und Dorfgemeinschaften, die bereit sind Wissen zu teilen, neue Bildungsangebote und transportiert, modifiziert und kombiniert bestehende, in Partnerschaft mit Bildungsanbietern. Beides soll für lokales Gedeihen wirksam werden. Die DorfUni nutzt digitale Netzwerke und Videobrücken, um lokale Diskussionen und Aktivitäten zu stimulieren. „Online“ und „Offline“ ergänzen einander. Das Beispiel in Österreich vermittelt uns Wagemut. Dieses schöne Wort stellt eine „Initiativkraft dar, die befähigt, trotz Angst ein Wagnis einzugehen“. Nicht man könnte, müsste, sollte ist der Weg, den wir einschlagen sollten, sondern der des Machen.   

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!
Ihr Franz-Reinhard Habbel
Video →
Dorfuni.at →
 
STADTKLAR ZUM NACHLESEN

EDITION 09 | 06. November 2020 | Mehr →
EDITION 08 | 16. Oktober 2020 | Mehr →
EDITION 07 | 02. Oktober 2020| Mehr →
EDITION 06 | 31. Juli 2020 | Mehr →
EDITION 05 | 10. Juli 2020 | Mehr →
EDITION 04 | 27. Juni 2020 | Mehr →
EDITION 03 | 13. Juni 2020 | Mehr →
EDITION 02 | 30. Mai 2020 | Mehr →
EDITION 01 | 07. Mai 2020 | Mehr →
  
facebook linkedin